schließen
Message

Systemische Aufstellungen

 

Systemische Aufstellungen – d.h. ein Problem unter der Lupe betrachten und lösen!

Es kann ein Leben lang dauern bis die Augen geöffnet sind, aber es genügt ein Blick um zu sehen!
 

Die Systemische Aufstellungsarbeit ist eine Methode, die es uns ermöglicht Beziehungsmuster eines Menschen, einer Familie, eines Paares, von Geschwistern usw. im Raum bildlich darzustellen.

Anlass und Ausgangspunkt sind das eigene innere Erleben einer als schwierig oder als Herausforderung empfundenen Situation. Je nach Thema arbeite ich mit Systemischen Familien-, Organisations- oder Strukturaufstellungen.

  • Die Systemische Familienaufstellung ist z.B. hilfreich bei vielen Problemen, die die jetzige Familie oder die Herkunftsfamilie betreffen, bei Erziehungsfragen, Patchworkfamilien, Konflikten in Liebe und Partnerschaft, Krankheiten uvam.
     
  • Die Systemische Strukturaufstellung kann eingesetzt werden um etwas Abstraktes, z.B. ein Thema, ein Ziel, eine Krankheit, ein Gefühl, einen Persönlichkeitsanteil, Entscheidungsalternativen zu verstehen.
     
  • Die Systemische Organisationsaufstellung bietet Möglichkeiten um Fragen, Konflikte, gewünschte Verbesserungen in einem Team, einer sozialer Einrichtung, einem geplanten Projekt oder in einem Familienunternehmen zu klären und umfassend zu bearbeiten. Die sogen. "innere Ordnung" einer Organisation wird sichtbar und eröffnet oft verblüffende Lösungen.

Aufgestellt werden nach genauer Klärung von Anliegen und Auftrag die Herkunfts- oder jetzige Familie, das Paar oder Team etc. sowie andere bedeutsame Menschen oder Aspekte. Dabei wird das innere Bild der aufstellenden Person im Raum mit Hilfe von Stellvertretern sichtbar, hörbar und spürbar gemacht. Mit meiner Anleitung und Unterstützung gelingt dies auch ohne Vorkenntnisse. Die Personen, die dabei aufgestellt werden, fühlen und verhalten sich verblüffend ähnlich bzw. genauso wie die Menschen, für die sie stehen. Die aufstellende Person kann so die Situation einmal von außen betrachten. Dies ermöglicht einen anderen Blickwinkel sowie neue Einsichten.

Diese  „repräsentierende Wahrnehmung“ gelingt mit Hilfe der Modellierung von Nähe und Distanz sowie der Stellungswinkel zwischen den Repräsentanten zueinander. Anschließend äußern die Stellvertreter in ihren Aufstellungspositionen ihre körperlichen und psychischen Unterschiedswahrnehmungen sowie ihre Handlungsimpulse. Die/der zuhörende Klient*In berichtet dann über die Stimmigkeit und Passung zu den eigenen Gedanken und Gefühlen. Besonders eindrucksvoll ist das vor allem dann, wenn „verdeckt“ gearbeitet wird, wenn also weder die Aufstellungsleitung noch die aufgestellten Repräsentanten das Anliegen und die Geschichte der Klientin/ des Klienten kennen.

Für mich ist das Aufstellen eine der faszinierendsten Methoden, die in den letzten Jahrzehnten im systemischen Feld entstanden ist. Ob persönliche, familiäre oder berufliche Anliegen - systemische Aufstellungen eignen sich sehr gut  um zu verstehen „was los ist“ und wie Verbesserungen aussehen können. Durch achtsames Vorgehen und Fokussierung auf Ihr Anliegen können Sie sich aktiv in Andere einfühlen, sie besser verstehen und neue Lösungsimpulse bekommen.

Beim Familienstellen kann das gesamte oder teilweise Familiensystem in den Blick genommen werden, um einengende Entwicklungen besser zu verstehen und daraus entstandene Verstrickungen zu lösen. Verstrickungen - das sind Probleme, die sich unbewusst aus der Familiendynamik ergeben und häufig über die Generationen weiter gegeben werden. Wir alle tragen Bürden mit uns, die nicht zu uns und unserem Leben gehören, sondern die wir aus unserer Herkunftsfamilie oder von anderen bedeutsamen Menschen übernommen haben.

Beispiele für Verstrickungen:
- z.B.  wenn ein Kind nach der Trennung der Eltern/nach dem Tod eines Elternteils den Platz des fehlenden Elternteils einnimmt,
- z.B. kann ein Burnout durch Übernahme von zuviel Verantwortung als familiäres Muster entstehen,
- z.B. übernimmt ein Kind die Depression der Mutter/des Vaters,
- z.B. wiederholen sich scheinbar grundlos bestimmte Probleme, z.B. berufliches Scheitern, frühe Todesfälle, schwere Schicksale ... .

Eine eigene Aufstellung oder schon die Teilnahme an einem Aufstellungsseminar kann solche Zusammenhänge eindrucksvoll erkennbar werden lassen. Hier können Wege aus der Verstrickung gefunden werden und es kann (endlich) Frieden und Leichtigkeit kommen.

 

Mögliche Anlässe:

  • Konflikte mit der jetzigen oder der Herkunftsfamilie,
  • Probleme in Liebe, Partnerschaft, Familie oder Erziehung,
  • Konflikte und Herausforderungen im Beruf (z.B. Ziele, Führungsthemen, Projektüberlegungen),
  • Herausforderungen in Patchwork-Familien, Pflege- und Adoptivfamilien,
  • psychische Belastungen und psychosomatische Erkrankungen,
  • soziale Probleme wie z.B. Einsamkeit, Mobbing, Helfersyndrom,
  • der Wunsch einen besseren Platz zu finden, Ziele festzulegen und zu erreichen,
  • der Wunsch nach Unterstützung in Veränderungsprozessen und bei Entscheidungen,
  • die Suche nach neuen Möglichkeiten, Perspektiven und Lösungen!

 

Möglichkeiten, Ziele und Nutzen systemischer Aufstellungen:

Weit über die Sprache hinaus - auf einer Nicht-Verstandes-Ebene werden Problemzusammenhänge transparent gemacht.

Verstehen, „was los ist“, neues Wissen und ein besserer Überblick.

Zusammenhänge werden erlebbar, Hindernisse bewusster.

Unbewusste Verstrickungen können gesehen und gelöst werden.

Die Wechselwirkungen im Zusammenleben werden offensichtlich und führen zu mehr Verständnis in unseren Beziehungen.

Hilfreiche Antworten, Lösungen oder nächste Schritte werden entwickelt.
 

Teilnahmebedingungen:

  • Es gilt unbedingte Schweigepflicht!
  • Diese Arbeit erfordert eine ausreichende persönliche Stabilität!
  • Bei tiefgehenden Themen bitte ich um ein Vorgespräch, um das Anliegen vor- und ggf. auch nachzubereiten.

Mir ist eine achtsame und einfühlsame Vorgehensweise sehr wichtig!

 

"Lernen Sie wieder zu staunen über das Alltägliche und Überraschende.
Erleichtern Sie sich den Weg zum Ziel durch Wunder des plötzlichen Wandels.
Freuen Sie sich auf Lösungen, auch wenn dies erfordert, sich von dem einen oder anderen (lieb gewordenen) Problem zu lösen.
Entdecken Sie neue Kontexte, die das gegenwärtige System grundlegend ändern!"
Insa Sparrer

 

 
 
Sitemap        powered by weinbau-online